Die Aktion

DVR/UK/BG-Schwerpunktaktion 2021 „Es kann so einfach sein“

Gefährdungen und Rücksichtnahme auf Arbeits-, Dienst- und Schulwegen

„Die Teilnahme am Straßenverkehr erfordert ständige Vorsicht und gegenseitige Rücksicht.“

Dieser Satz steht in § 1 der Straßenverkehrs-Ordnung (StVO). Er ist die erste Grundregel und beschreibt das Ziel für das Verhalten aller Menschen, die sich im Straßenverkehr bewegen, insbesondere in Situationen, die durch andere Regelungen nicht genau definiert sind. Dem Gedanken der Rücksichtnahme liegt zugrunde, dass alle Verkehrsteilnehmenden gleiche Rechte haben und dass Menschen Fehler machen. Dies gilt ausnahmslos für alle am Verkehr teilnehmenden Personen. Das Gebot zur Rücksichtnahme hat also nicht nur für Auto Fahrende Bedeutung, sondern zum Beispiel auch für Rad Fahrende und zu Fuß Gehende.

Rücksicht hat besondere Bedeutung

Klingt eigentlich einfach, ist aber im komplexen Alltag des Verkehrs oft schwierig. Auch sind lediglich 20 Prozent der Verkehrsteilnehmenden der Meinung, dass das Verkehrsgeschehen in ihrer Umgebung derzeit von gegenseitiger Rücksicht geprägt ist. Offenbar gibt es ein Missverhältnis zwischen dem idealen, gewünschten und dem wahrgenommenen Verhalten. Woran kann das liegen? Was kann ich tun, um mich rücksichtvoll zu verhalten? Welche Regeln gilt es, meinerseits bestmöglich einzuhalten? Und was bedeutet eigentlich Rücksicht?

Diese Fragen stehen im Mittelpunkt der gemeinsamen Schwerpunktaktion 2021 des DVR, der Unfallkassen und Berufsgenossenschaften. Die diesjährige Aktion liefert daher alltagspraktische Tipps und Hinweise für ein rücksichtsvolles Miteinander im Straßenverkehr, den die Devise heißt:

Miteinander statt gegeneinander – denn gelassen läuft´s besser.

Hierbei wird der Fokus in bewährter Weise insbesondere auf alltagstaugliche, praktische Tipps und kurze Aha-Momente gelegt. Dabei geht es weniger um das Thema „Aggression im Straßenverkehr“ im Sinnes eines Blickes „auf die anderen“. Vielmehr ist es das Ziel, praktische, niedrigschwellig auszuprobierende Verhaltens-Tipps zu geben, die dazu beitragen sollen, die Verhaltensänderung auf der individuellen „Ich“-Ebene anzuregen. Durch den Perspektivwechsel und den klaren Bezug zu Herausforderungen des Alltags sollen das Problembewusstsein angeregt und Impulse zum Mitdenken gegeben werden. So wird zu der Erkenntnis hingeführt, dass Rücksicht nehmen und sich-an-die-Regeln-Halten doch „sehr einfach sein“ können.

Ein Vorbild für andere sein

Wer sich im Straßenverkehr rücksichtsvoll und umsichtig verhält, macht allen das Leben leichter – auch sich selbst. Wer Rücksicht und Umsicht zur Richtschnur des eigenen Verhaltens macht, übernimmt Verantwortung für das Gelingen des Straßenverkehrs und wird so auch zu einem Vorbild für andere. Zum rücksichtsvollen, umsichtigen Verhalten gehört auch das Einhalten von Regeln – Regeln haben ihren Sinn, auch wenn man ihn auf den ersten Blick nicht erkennt oder in manchen Situationen nicht nachvollziehen kann. Schätzungen des Europäischen Verkehrssicherheitsrates (ETSC) zufolge könnte jeder zweite Unfall vermieden werden, wenn sich alle am Straßenverkehr Beteiligten an die geltenden Verkehrsregeln halten würden.

Filme, Medien und Materialien

Um Beschäftigte für das Thema „Rücksichtnahme im Straßenverkehr“ zu sensibilisieren, haben der DVR, die Unfallkassen und Berufsgenossenschaften Medien und Materialien erstellt, die innerbetrieblich genutzt werden können. In den Aktionsmedien wird Hintergrundwissen vermittelt, wie man die eigene Mobilität und das eigene Verhalten hinterfragen und reflektieren kann, um darauf basierend ein für das Gemeinwohl und die Prävention förderliches Verhalten zu entwickeln und zu etablieren.

Dazu gehören in diesem Jahr fünf Filme, umfassende Seminarmaterialien sowie zwei Präsentationen. Die Medien und Materialien können hier bestellt bzw. heruntergeladen werden.

Mitmachen und gewinnen

Alle Versicherten der Unfallkassen und Berufsgenossenschaften können innerhalb des Aktionszeitraums (19. Juni 2021 bis 28. Februar 2022) an einem Gewinnspiel teilnehmen. Mit etwas Glück können Sie einen von 100 tollen Sach- und Erlebnispreisen gewinnen. Wir wünschen viel Spaß und viel Erfolg

Datenschutz | Impressum | © 2021 Deutscher Verkehrssicherheitsrat